| +49 89 61 44 25-0

Funktionen im Detail

ITD Profile: Economy, Profi und flach
Die verschiedenen ITD-Profile, als Economy, Profi und flach
Querschnitt Trägerprofile
Querschnitte der Trägerprofile Profi und flach

Tragsäule / Kabelmanagement

Für die Anbringung an der Wand stehen mit den Varianten „Economy“ und „Profi“ zwei Trägerprofile in unterschiedlichen Höhen und Tragfähigkeiten bis zu maximal 1920 mm bzw. 150 kg zur Verfügung. Während die kostengünstigere „Economy“-Version alle Ansprüche an ein funktionelles, stationäres Trägersystem erfüllt und damit kleinere Kabelmengen und alle gängigen Systemkomponenten sowie Zubehörteile, wie z. B. länderspezifische Steckdosenleisten,  problemlos aufnehmen kann, definiert sich die „Profi“-Trägerprofil durch ein erweitertes Kabelmanagement.

 

So sorgen seitlich angebrachte Kabelkanäle für die getrennte Führung von Daten- und Netzleitung sowie Zugentlastungen für einen höheren Grad an Sicherheit. Aus dem Trägerprofil heraus lässt sich die Verkabelung durch einen separaten Kabelkanal, z. B. entlang der Unterseite der Tragarme, bis zum Gerät hin fortsetzen.

 

Alternativ steht auch ein flaches Trägerprofil zur Verfügung, über das Tragarme und diverse Zubehörkomponenten nahezu direkt an der Wand angebracht werden können. Dieses bietet trotz seiner flachen Bauweise eine saubere und nahezu unsichtbare Führung von Kabeln. Die pflegefreundliche Formgebung sowie Abdeckleisten zum Verschluss unbenutzter Profilbereiche garantieren zudem eine einfache und schnelle Wischreinigung.

Anbringungs- und Einsatzmöglichkeiten
Verschiedene Möglichkeiten der Befestigung von modul-port Trägersystemen.

Anbringungs- und Einsatzmöglichkeiten

modul-port bietet alle Voraussetzungen für die unterschiedlichsten Einsatzmög- lichkeiten. Denn das stationäre Trägersystem liefert nicht nur durch verschiedene Adapter eine passende Lösung bei der Anbringung an eine bestehende Infrastruktur, wie z. B. an einen Wandversorgungskanal, vertikale und horizontale Normschienen oder eine Trägerstange.

 

Es kann auch an Decken, Wänden, Arbeitsplätzen oder freistehend im Raum angebracht werden.

 

Damit kann modul-port ganz flexibel auf vielfältigste Arbeitssituationen und Anwendungsbereiche, wie z. B. in der Intensivmedizin, in Notfallräumen oder in der Dokumentation, abgestimmt werden.

Ausbau- und Ergänzungsmöglichkeiten

Zusatzkomponenten für das Tragarmsystem. Normschiene, Ablagekorb, Tastaturhalterung

Um das stationäre Trägersystem modul-port genau auf die individuelle Arbeitssituation anpassen zu können, kann es jederzeit dank seiner Modularität um zahlreiche Systemkomponenten und Zubehörteile ergänzt werden. Egal, ob dabei z. B. Tragarme für ein zusätzliches Plus an Ergonomie sorgen sollen, zusätzliche Geräte aufgenommen werden müssen oder mehr Platz für die Unterbringung diversen medizinischen Equipments nötig ist.

 

Seine Flexibilität stellt es auch dahingehend unter Beweis, dass nicht nur die Aufnahme von Hersteller spezifischen Geräten durch spezielle Halterungen und Adapterplatten problemlos möglich ist. Auch bei der Anbindung an bereits bestehende Systeme, wie z. B. an Deckenampeln, namhafter Hersteller bietet modul-port kostengünstige Ergänzungsmöglichkeiten.

AGB  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap  |  Newsletter
Unsere Webseite verwendet Cookies, um die korrekte Funktionsweise dieser Webseite zu gewährleisten. Durch Nutzung von Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie im Bereich Datenschutz.
OK