• Das ITD Baukastenprinzip

    Unterstützung für moderne Geräte der Elektromedizin

Dank des modularen Aufbaus unserer Produkte profitieren Hersteller entsprechender Medizingeräte, deren Kunden, das klinische Personal und die Patienten von Gerätewagen und Tragarmen, die spezifisch an ihre individuellen Anforderungen angepasst sind.

Auf das System kommt es an

An Gerätewagen werden hohe hygienische und funktionale Anforderungen gestellt. Hersteller entsprechender Medizingeräte entwickeln auf die speziellen Anforderungen der Kliniken angepasste Systeme. Unser Baukastensystem ist ein wichtiger Faktor für den Aufbau der hierfür benötigten mechanischen Unterstützung. Die Herstellung vieler Gerätewagen und Tragarme basiert auf dem Prinzip des individuellen Aufbaus. Damit erschwert man sich aber die Möglichkeit, Systeme von medizinischen Geräten gemäß individueller Wünsche und Anforderungen der Anwender aufzubauen. Anpassungen müssen dann durch den Kunden selbst vorgenommen werden, weil der Hersteller durch die Einschränkungen des mechanischen Aufbaus keine große Anpassung unterstützt. Das verhindert sehr häufig ergonomisch überzeugende Lösungen. Das Problem steckt in der fehlenden Flexibilität des Aufbaus. Dank unserer langjährigen Erfahrung und Expertise setzen wir deshalb auf einen modularen Baukasten zum Aufbau von Gerätewagen und Tragarmen zur Unterstützung moderner medizinischer Geräte und Systeme

Damit können sich die Hersteller von Medizingeräten besser auf die Wünsche und Ansprüche ihrer Kunden einstellen. Die Modularität ermöglicht es, verschiedene Systemkomponenten miteinander zu kombinieren und in der vom Anwender gewünschten Reihenfolge und Konfiguration ergonomisch anzuordnen. Für die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Systems spricht zudem das große Portfolio an Komponenten und Zubehörteilen, aus welchem die Hersteller von medizinischen Geräten nach ihren individuellen Anforderungen bei uns auswählen können. Sollte ein Teil in unserem Baukasten fehlen, wird dieses kundenspezifisch neu konstruiert. Die Grundlage unseres Baukastensystems bilden die nach der Medizingerätenorm (DIN EN ISO 60601-1-1) getesteten und zertifizierten Basisgestelle mit unserem einheitlichen Befestigungssystem im 32 mm Raster.

Vorteile des modularen Systems

Die Vorteile des modularen Systems liegen klar auf der Hand. Mit dem individuell anpassungsfähigen Baukastenprinzip können wir auf die Anforderungen unseres Kunden zielgenau eingehen, indem wir die Produkte individuell auf seine speziellen Wünsche hin anpassen. Hinzu kommt der zeitliche Aspekt. Unser Kunde profitiert von kurzen Lieferzeiten. Außerdem werden unsere Produkte so weit wie möglich komplett montiert ausgeliefert. Wir verfügen über ein 25-jähriges Knowhow in der Medizintechnik und können auf 1.000-fach bewährte Produkte zurückgreifen.

Auch die Hersteller der medizinischen Geräte profitieren vom modularen Aufbau unserer Produkte. Die benötigten Baugruppen sind standardmäßig verfügbar, was  unserem Kunden einen deutlich schnelleren Marktzugang ermöglicht. 

Die Modularität ist auch hinsichtlich der länderspezifischen Anpassungen deutlich effizienter. Bei Bedarf kann der Hersteller mit wenig Aufwand die Einbauhöhe einzelner Komponenten verändern und somit flexibel auf veränderte Anforderungen reagieren.
 

Lassen Sie sich überzeugen

Testen Sie unser modulares Baukastenprinzip am besten selbst und konfigurieren Sie Ihren Gerätewagen oder Tragarm nach Ihren spezifischen Vorgaben. Unsere fachlich kompetenten Medizinprodukteberater unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung oder stellen Ihnen unsere Produkte bei einem Termin in einem unserer Ausstellungsräume in Unterhaching bei München oder Johanniskirchen bei Pfarrkirchen (Niederbayern) vor. Lassen Sie sich von unseren zahlreichen Produkten und Anpassungsmöglichkeiten begeistern.

Produktkonfigurator